Explosion in Lichtenfels – Drei THW Ortsverbände üben zusammen

Mit der Alarmierung „Explosion in einem Betriebsgebäude – mind. Fünf Personen werden vermisst“ haben die Helferinnen und Helfer der THW Ortsverbände Bad Staffelstein, Coburg und Kirchehrenbach eine großangelegte Übung auf dem Gelände eines Abbruchgebäudes in Lichtenfels begonnen.

Das bereits abgebrochene Gebäude stellte bereits die besten Voraussetzungen für die Übung dar. Mit dem Zugang herstellen zum Auffinden der Vermissten begann die Übung für die drei Bergungsgruppen der oberfränkischen Ortsverbände. Parallel dazu startete die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverbandes Coburg mit ihrem Bagger erste Aufräumarbeiten mit dem Niederlegen von Gebäudeteilen, die als einsturzgefährdet von den Einsatzleitern eingestuft wurden.

Unter Leitung des Zugtrupps des THW Bad Staffelstein gaben die Zugtrupps des THW Coburg und Coburg weitere Einsatzaufträge und Rückmeldungen weiter.

Für eventuelle technische Ausfälle war zudem noch der Materialerhaltungstrupp der Fachgruppe Logistik aus Kirchehrenbach angerückt. Mit im Gepäck hatten sie auch die Radgreif-Hebeanlage, mit der sie LKWs bis 26 Tonnen anheben und Reparaturen durchführen können.

Bis in den späten Nachmittag übten die Ehrenamtlichen an dem Abbruchhaus, dessen Eigentümer sich während des Tages immer wieder interessiert umsah und zu den Arbeiten erkundigte.

Das THW Kirchehrenbach bedankt sich für die Organisation der Übung und des Geländes bei dem Eigentümer und den Kollegen des THW Bad Staffelstein und des THW Coburg.