Das THW im Landkreis Forchheim bei der Ausbildungsmesse in Forchheim

Bereits zum 15. Mal veranstaltete der Landkreis Forchheim in Verbindung mit dem Berufschulzentrum Forchheim die Ausbildungsmesse. Zahlreiche Firmen und weiterführende Schulen informierten an ihren Ständen über die Möglichkeiten einer Berufsausbildung oder eines Studiums.

Auch das Technische Hilfswerk war unter den Ausstellern und gab einen Einblick in die Möglichkeiten beim THW. Vertreten durch die Ortsverbände Forchheim, Kirchehrenbach und die Geschäftsstelle Bamberg warb das THW überwiegend für die ehrenamtliche Mitgliedschaft bei den Besuchern. So kann eine ehrenamtliche Mitgliedschaft beim THW unter Umständen die Work-Life-Balance positiv beeinflussen. Einem in der Verwaltung tätigen Angestellten, könnte das THW in seiner Freizeit die Möglichkeit bieten sich körperlich zu betätigen und dabei noch etwas Gutes tun: Etwa bei Übungen, Ausbildungsdiensten oder auch bei Einsätzen. Auch den handwerklichen Arbeitnehmern kann das THW nicht nur eine Freizeitbetätigung bieten, sondern ihnen dabei auch noch beruflich „unter die Arme greifen“. Einige Fortbildungslehrgänge, die vom THW angeboten werden, werden von der IHK oder anderen Verbänden anerkannt und können im Berufsleben verwendet werden. Doch das THW ist auch Arbeitgeber und Ausbilder. Bundesweit bietet das THW Ausbildungsstellen für die Berufe der/s Verwaltungsfachangestellten – Bundesverwaltung und Kaufleute für Büromanagement aus. Aus diesem Grund war auch ein Mitarbeiter der THW-Geschäftsstelle Bamberg mit vertreten. Er konnte anhand einer aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsstelle zum/zur Verwaltungsfachangestellten die beruflichen Möglichkeiten aufzeigen. Auch im Bereich des Bundesfreiwilligendienst konnte hier Auskunft gegeben werden. In zahlreichen THW-Geschäftsstellen besteht die Möglichkeit in diesem Bereich mitzuarbeiten. Die Geschäftsstelle Bamberg hat hier bereits jahrelange Erfahrung und besetzt jährlich freie Stellen. Neben einem Stand mit vielen Informationen hatte das THW im Außenbereich den Gerätekraftwagen ausgestellt. Hier konnte man die Ausstattung des THW kennen lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.