Bereit für Katastrophen – auch während der Faschingszeit

In diesem Jahr veranstaltete der Brauchtums- und Geselligkeitsverein „Ehrabocha Kerwasburschen“ e. V. den Faschingsumzug in Kirchehrenbach. Neun Gruppen aus verschiedenen Vereinen und Interessengruppen waren in der Aufstellung des diesjährigen Umzugs eingebunden.

Unter den Gruppen war auch wieder die THW-Jugend Kirchehrenbach. Unter dem Motto „Bereit für Katastrophen“ beteiligten sie sich lautstark am Umzug und erfreuten mehrere hundert Zuschauer, die am Rosenmontag den Umzug verfolgten. Nach Ende des Umzugs versammelten sich die Teilnehmer des Umzugs auf dem Platz vor der Kirche, wo traditionell der Strohbär verbrannt wird. Dieser wird verbrannt um von Unheil, Gottesferne und den Teufel abzuwenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.