THW – Jahresschluss 2013

Zur diesjährigen Jahresabschlussveranstaltung des Technischen Hilfswerks Kirchehrenbach, konnte der stellv. Ortbeauftragter Otto Kraus zahlreiche Mitglieder und Gäste, darunter MdL Michael Hofmann, Geschäftsstellenleiter Curd Mohr, Kollegen der örtlichen Feuerwehr, sowie den stellv. Bürgermeister Alfons Galster im Kirchehrenbacher Sportheim begrüßen.

Dann rief der stellvertretende Ortsbeauftragte das vergangene Jahr nochmal in Erinnerung, beginnend mit Einsätzen wie Absperrmaßnahmen bei der Bombenentschärfung in Bamberg, einem Stegebau beim Feuerwehrfest in Egloffstein unter der Leitung von Christian Redel. Hier wurde mit dem Einsatzgerüstsystem ein auf neun Meter frei tragender Steg errichtet. Man war beim großen Hochwasser in Südbayern als stete Bereitschaft alarmiert, wurde jedoch dann doch nicht verlegt. Anders war das beim Hochwassereinsatz im Landkreis Forchheim. Beim Fränkische-Schweiz-Marathon war man bei der Verkehrslenkung aktiv, sperrte beim Festzug der sog. Landshuter Hochzeit ab und übernahm die Transportlogistik bei der BR-Radltour. Weiterhin wurde noch ein Baum geborgen, der auf ein Hausdach gefallen war, dies musste wegen der schlechten Erreichbarkeit völlig ohne automatisierte Hilfsmittel zu Wege gebracht werden. Er berichtete von der Jahresübung, die auf Grund der Hochwasserlage kurzfristig an andere Orte verlegt wurde und von einer Geräteschau in Knetzgau, wo die Kirchehrenbacher Radhebeanlage den Hingucker darstellte. Auch auf Führungskräftetagungen und Logistikprüfungen ging Kraus ein. Danach informierte er noch vom traditionellen Dreikönigsfrühschoppen und vom Walberlafest. Neben den statistischen Werten 56 Aktive/Reservehelfern, davon 14 Frauen, 43 Althelfern und 6 Jugendlichen, die rund 10.500 Dienst- und Ausbildungsstunden für die Allgemeinheit leisteten, erwähnte er auch neue Ausrüstungsgegenstände wie den neuen Hochdruckreiniger, zwei Zelte SG30, Kennzeichnungswesten für die Führungskräfte und eine neue Motorsäge. Auch wurde der 3-Achs-Hänger neu beplant, bedruckt mit Motiven aus der THW-Imagekampagne. Anschließend gab Otto Kraus noch einen Ausblick auf das kommende Jahr, hier erwähnte er natürlich den geplanten Baubeginn der neuen THW-Unterkunft. Anschließend übernahm Geschäftsstellenleiter Curd Mohr kurz das Wort um dann mit Otto Kraus und der Öffentlichkeitsbeauftragten Karoline Kötter Ehrungen durchzuführen. Auch Bürgermeister Galster sprach einige Grußworte und ebenso MdL Hofmann. Christian Redel zeigte wiederum eine gelungene Präsentation über die Aktivitäten des vergangenen Jahres unter dem Motto 16.987 Kilometer – das Jahr der Reisen, die er auch in gewohnter Weise gekonnt kommentierte. Mit einer anschließenden Verpflegung der Anwesenden wurde der offizielle Teil beendet. Ehrungen: Aktive: 10 Jahre: Christian Redel, Christian Meyer 40 Jahre: Franz Spörl Helferzeichen in Gold: Andre Hofmann, Andre Krenz Helferzeichen in Gold mit Kranz: Karoline Kötter, Christian Redel, Stefan Zametzer Text: Günter Anderl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.