CSU-Fraktion des bayerischen Landtag lud zum „Blaulichtempfang“

Über 450.000 Menschen engagieren sich in Bayern ehrenamtlich. Dazu kommen noch die hauptamtlichen Kräfte wie z. B. die Polizei. Dabei kommen pro Jahr über 72 Millionen Stunden Dienst am Nächsten zusammen. Um sich für dieses Engagement zu bedanken, lud die CSU-Fraktion des Bayerischen Landtags alle Blaulichtorganisationen zum „Blaulichtempfang“ in den Bayerischen Landtag ein. Unter ihnen waren auch drei Helfer des THW Kirchehrenbach.

Im Plenarsaal des Bayerischen Landtags folgten 500 Vertreter von Polizei, Feuerwehr und Rettungsorganisationen den Worten von Mitgliedern des Landtags. Zu den Rednern zählten unter anderem der Vorsitzende der CSU-Fraktion des Bayerischen Landtag Georg Schmid, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und die Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die sich für das Engagement und den Einsatz der „Blaulichtler“ bedankten. In seinem Grußwort kündigte Georg Schmid bereits einen engen Austausch mit Verbänden, Gewerkschaften und „Blaulichtorganisationen“ an, um zu erfahren, wo der Schuh drückt und wie Arbeit von Polizei, Feuerwehren, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen bestmöglich unterstützt werden kann. Dies ergab sich beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen von alleine, so bereits erste Diskussionen und Gespräche geführt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.