Jahresübung in der Oberpfalz

Zum dritten Mal fuhren die Helfer des THW Kirchehrenbach nach Burglengenfeld auf den THW-Übungsplatz „Rödlberg“ um ihre Jahresübung abzuhalten.

„Fahren im Verband“ lautete die erste und die letzte Übung an diesem Ausbildungswochenende, welche die Kraftfahrer forderte und gleichzeitig die An- und Rückfahrt zum Übungsgelände war. Auch der Freitag wurde für die Kraftfahrerausbildung genutzt. Während die Gruppen einen Mastkran zum Heben von Lasten bauten, begaben sich die Fahrer mit den Fahrzeugen auf Orientierungsfahrten zu verschiedenen THW-Ortsverbänden in der Oberpfalz. An den zugewiesenen Zielpunkten erwarteten sie weitere Aufgaben wie zum Beispiel Reifenwechsel oder Austausch von Anhängern untereinander. Die weiteren Tage wurden für Übungen auf dem Gelände genutzt. Wiederum beschäftigen sich die Helfer mit dem Heben und Transport von Lasten. Eine Seilbahn wurde quer über den Platz aufgebaut. Parallel dazu beschäftigte sich die Grundausbildungsgruppe und die Jugendgruppe mit Grundlagen wie Stiche und Bunde oder Gesteinsbearbeitung. Eine „Belohnung“ für die erbrachte Leistung bekamen die THWler am Samstagabend. Die Gruppenführer hatten zum gemütlichen Beisammensein eine Leinwand aufgebaut, auf der das Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der diesjährigen EM verfolgt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.