Schnee- und Eisglätte III – Fachberatereinsatz Burg Feuerstein

Auf Anforderung der FFW Ebermannstadt wurden die THW-Fachberater am 03.01.2011 zur Beurteilung einer möglichen Dachräumung angefordert. Die beiden Helfer aus Kirchehrenbach zogen nach Inaugenscheinnahme des Gebäudes zur weiteren Abklärung einen Baufachberater des OV Forchheim hinzu.

Die Halle mit Abmessungen von ca. 100 x 30 m, eine komplette Holzkontruktion und mit Eternit-Platten gedeckt, beherbergt neben einem Kindergarten auch einen Reitplatz. Beide Einrichtungen waren bereits durch den Betreiber gesperrt worden. Aufgrund der Dachbeschaffenheit und des Vorhandenseins einer großflächigen Photovoltaikanlage wäre eine Beräumung nur extrem kostenintensiv mittels Hubarbeitsgeräten möglich. Eine durchgeführte Messung ergab bei Schneehöhe von max. rund 50 cm eine Schneelast von ca. 115 kg/m2, somit noch unterhalb der statischen Tragfähigkeit des Bauwerkes. Aufgrund des absehbaren Tauwetters wurde dem Betreiber empfohlen, die Lage weiter zu beobachten, weitere Schneelast-Messungen durchzuführen und die Halle weiterhin gesperrt zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.