Viel zu tun beim elften Fränkische-Schweiz-Marathon

Auch bei der elften Auflage des Fränkische-Schweiz-Marathons, in Verbindung mit dem autofreien Sonntag, am 05.09.2010 hat das THW Kirchehrenbach den Organisatoren tatkräftig und die Arme gegriffen, um, zusammen mit zahlreichen weiteren Rettungsorganisationen, für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu sorgen.

Mit 19 eingesetzten Helfern wurden markante Stellen und Kreuzungspunkte entlang der B470 besetzt, um „verirrten“ Auto- und Motorradfahrern die Ausweichstrecke durch den östlichen Landkreis Forchheim zu weisen. Parallel dazu unterstützten fünf Junghelfer und zwei Betreuer die Kollegen des THW Forchheim an zwei der 14 Verpflegungsstationen die Helfer des THW Forchheim zur Verteilung von Getränken (Wasser und Elektrolytgetränken) und Bananen. Nach 15 Stunden konnten die Helfer und Helferinnen des THW Kirchehrenbach, nach Absprache mit der Einsatzleitung des Landkreises Forchheim, die Bundesstraße 470 wieder für den motorisierten Verkehr freigeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.