Mitglieder des Bundestages treffen THW – Helfen verbindet

Eine Holzbank für die Kita und die Abgeordneten sägen um die WetteBerlin – 19. September 2007 „Das THW ist aus der Gesellschaft nicht wegzudenken. Die Helferinnen und Helfer genießen weltweit einen guten Ruf als humanitärer Botschafter im Ausland. Unvergessen‚ die blauen Engel’, die bei Flutkatastrophen helfen, um Leben zu retten“, sagte Vizekanzler Franz Müntefering bei der Veranstaltung „MdB trifft THW – Helfen verbindet“, die gestern in Berlin mehr als 200 Bundestagsabgeordnete, darunter auch Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, Bundestagspräsident Dr. Nobert Lammert sowie Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und SPD-Chef Kurt Beck anlockte.

Die SPD Bundestagsfraktion hatte eigens für die Veranstaltung von THW, THW-Bundesvereinigung und THW-Jugend ihre Fraktionssitzung unterbrochen. „Das THW ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes und wir unterstützen das ehrenamtliche Engagement dieser einmaligen Organisation auf allen Ebenen“, sagte der für das THW zuständige Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesinnenministerium, Peter Altmaier in seiner Ansprache. Das Bild zeigt Geschäftsführer Dieter Stern,Thomas Silberhorn, MdB undOrtsbeauftragten Thomas Albert „Das THW ist eine wichtige Stütze der Gesellschaft“, hatte Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert bei der Eröffnung von „MdB und THW – Helfen verbindet“ gelobt und einen ereignisreichen Nachmittag versprochen. Zwischen Paul-Löbe-Haus und Reichstag hatte das THW aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse ein Festzelt aufgebaut und alle Veranstaltungen in den Innenraum verlegt. Statt unter freiem Himmel an der mit rund 40 Metern Länge wohl längsten Werkbank der Welt ihr technisches Können zu demonstrieren, konnten die Bundestagsabgeordneten im Zelt einen verkürzten Technikparcours absolvieren. Höhepunkt war hier ein Sägen auf Zeit.Den Wanderpokal als schnellster „Säger“ gewann der Bundestagsabgeordnete Dirk Becker aus Lippe – mit nur 9,28 Sekunden für das zwölf Zentimeter dicke Stück Holz.Für den Direktor der Bundestagsverwaltung, Dr. Hans-Joachim Stelzl, ging es hinab aus luftigen Höhen. Er war der erste, der sich von den Berliner Höhenrettern vom Dach des etwa 25 Meter hohen Paul-Löbe-Hauses abseilen ließ. Es folgten zahlreiche Bundestagsabgeordnete. Eine weiterer Programmpunkt war der Bau einer Holzbank für den Kindergarten des Deutschen Bundestages. THW-Jugendliche aus Berlin fertigten die Garnitur unter den wachsamen Augen der Volksvertreter. Die Leiterin des Kindergartens Sandra Bahr freute sich über das neue Möbelstück, das von nun an die Freifläche schmücken wird.„MdB und THW – Helfen verbindet“ war ein Beitrag des THW im Rahmen der bundesweiten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“, die zurzeit stattfindet. Die Bundestagsabgeordneten nahmen sich reichlich Zeit, um sich mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu unterhalten und natürlich, um die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes hautnah zu erleben. Rund 80.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer leisten in ihrer Freizeit im THW Dienst an der Gesellschaft. Mit „MdB und THW – Helfen verbindet“ wollten die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, die THW-Bundesvereinigung e.V. und die THW-Jugend e.V. das ehrenamtliche Engagement in der operativen Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes der Öffentlichkeit näher bringen. Übrigens: Die Veranstaltung „MdB und THW“ findet seit 2002 jährlich am Berliner Reichstag statt und ist „fester“ Bestandteil des Bundestagskalenders.19.09.2007, THW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.