Jahres-Treffen der bayerischen Logistik-Einheiten

Im Rahmen der „ideellen Spezialisierung“ fand am vergangenen Samstag, 01. April 2006, in Rothenburg ob der Tauber das jährliche Treffen der Fachgruppen Logistik statt. Die Einheit aus Kirchehrenbach war mit vor Ort.

Bei diesen Treffen sollen sich die Führungskräfte der jeweiligen Gruppe kennenlernen und durch Erfahrungsaustausch aus den Bereichen Ausbildung, Ausstattung und Einsatz ihr vorhandenes Fachwissen erweitern und vertiefen können. Insbesondere bei Fachgruppen, die nicht so häufig aufgestellt sind – die Fachgruppe Logistik ist in Bayern insgesamt nur 11mal vorhanden – stellen diese Treffen eine wichtige Möglichkeit dar, um Informationen auszutauschen. Für die Betreuung der „ideellen Spezialisierung“ der Fachgruppe Logistik ist die THW-Geschäftsstelle Hof zuständig. Bei der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr wurde festgelegt, daß die Veranstaltung möglichst zentral in Bayern durchgeführt werden sollte, daher fand sie heuer beim Ortsverband Rothenburg ob der Tauber statt. Als Vertreter der Fachgruppe Logistik waren vom OV Kirchehrenbach Jürgen Biedermann und Andreas Windisch angereist. Im Rahmen verschiedener Vorträge wurden die aktuellen Erfahrungen ausgetauscht. Es wurden insbesondere die Themen Einsatzvorbereitung und -durchführung sowie die jährliche Sachkundigen-Prüfung besprochen. Durch Markus Wanninger (Sb Ausbildung, GSt Hof) wurden unter anderem die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Küchenhygiene vorgestellt; hier sind viele gesetzliche Regelungen zu beachten. Gerhard Schmirler vom OV Neumarkt stellte in einem unterhaltsamen Vortrag sein Konzept für den Verpflegungstrupp vor. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die aktuellen Entwicklungen im Bereich Ausstattung besprochen. Die mit Beteiligung mehrerer Ortsverbände im vergangenen Jahr durchgeführte Gefahrgut-Transportübung wurde ausgewertet. Hierbei war auch der OV Kirchehrenbach eingebunden. Übungszweck war insbesondere die Sicherung, Kennzeichnung un der korrekte Umgang mit Gefahrgut beim Transport. Auch im nächsten Jahr soll es wieder ein entsprechendes Treffen geben. Dann aber voraussichtlich im südbayerischen Raum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.