Traurige Gewissheit

Wie berichtet wurde das THW Kirchehrenbach bereits am 19. und 23.08.2005 zu einer Vermisstensuche mittels Boot alarmiert. Am 01.09.2005 um 19:50 Uhr erreichte den Fachberater des Ortsverbandes Kirchehrenbach erneut ein Amtshilfe-Ersuchen der Polizeidirektion Bamberg.

In der Nähe von Pretzfeld wurde traurige Gewissheit, was seit einigen Wochen bereits vermutet wurde. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pretzfeld hatten die vermisste 89jährige Frau unter einem Ast ca. 4 m vom Ufer enfernt in der Wiesent entdeckt. Zur Unterstützung wurde der OV Kirchehrenbach alarmiert, da die Bergung nur mittels Schlauchboot durchführbar war. Gleichzeitig wurde auch die Einsatzstelle in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Pretzfeld ausgeleuchtet. Vor Ort waren: Kripo Bamberg, Polizei Ebermannstadt, Notarzt, Rettungsdienst, FFW Pretzfeld, THW Kirchehrenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.